Enjans Blog

Kieler Kunterbuntes

Archiv für das Schlagwort “karte”

Mein Postzusteller ist überfordert – Gaudi in der Lederhose

Wie ich hier im Blog bereits geschrieben habe, bin ich begeisterter Postcrosser. Für alle, die das Postcrossing-Projekt noch nicht kennen: Man kann dort Postkarten an Mitglieder in aller Welt verschicken und erhält die entsprechene Anzahl von versendeten Postkarten von jeweils anderen Usern zurück. Pro Woche trudeln hier 5- 15 Postkarten ein. Das scheint unseren Postzusteller zu überfordern bzw. habe ich ihn schon so konditioniert, dass er anscheinend sämtliche Postkarten Kiels in meinen Briefkasten stopft, ohne auf den korrekten Empfänger zu achten. Letzte Woche hatte ich eine Ansichtskarte aus Australien im Briefkasten, die für meinen Nachbarn bestimmt war. Heute dann das Highlight: Eine Karte für eine weibliche Person, die an eine Adresse weit entfernt von meiner Straße adressiert war. Da sendet jemand eine selbstgestaltete Karte aus dem Urlaub in Österreich an ihre beste Freundin. Das Motiv ist echt witzig… und zeigt die Absenderin knutschenderweise vor dem Ösi-Alpenpanorama. Grins. Hach… Teenager möchte ich nochmal sein.Bin ich froh, dass die beiden nicht im FKK-Urlaub weilten… Ich habe die Personen so gut es geht unkenntlich gemacht. Will hier ja niemanden persönlich vorführen. Ich find’s süß 🙂

Gaudi in der Lederhose

Gaudi in der Lederhose

Die Öl-Katastrophe auf Deutschland visualisiert

Ich habe eine interessante Internetseite entdeckt, die einem das Ausmaß der von der BP-Bohrinsel verursachten Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko gut veranschaulicht. Der User kann den Ölteppich in einer Map auf einen Ort seiner Wahl platzieren. Ich finde eine solche Grafik sehr interessant, da die meisten von uns Europäern (und Nicht-Europäern) vermutlich keine räumliche Dimension entwicklen können. Das Realisieren und Abschätzen von Entfernungen und Größen lässt sich naturgemäß immer besser an bekannten Räumen festmachen, die auf dem vertrauten Festland liegen. Viel schwieriger ist es, wenn eine solche Fläche auf dem Meer dargestellt wird. Daher habe ich den Teppich auch nicht auf meine Heimatstadt Kiel gelegt (–> Ostsee).

Ich habe beispielhaft Hannover ausgewählt, da die niedersächsische Landeshauptstadt relativ zentral in Deutschland liegt. Erschreckend: In Europa wäre ein Bereich betroffen, der westlich bis weit in die Niederlande hineinreicht (Apeldoorn) und östlich fast an Berlin heranragt bzw. auf Höhe Magdeburg endet. Nördlichster Punkt ist Hamburg-Norderstedt, südlichster Göttingen. Sprich: Es ist aktuell ca. eine Meeresfläche von Verschmutzung betroffen, die annähernd so groß ist wie Niedersachsen. Von den Folgeschäden an den Küsten sei gar nicht erst zu sprechen. Auch nicht vom weiterhin austretenden Rohöl. Die Karte sagt viel aus, so dass weitere Kommentare nicht mehr nötig sind. Wir bekommen „Mutter Erde“ schon noch gänzlich zerstört, oder?!

Hier der Link zur Karte. Ich möchte die Map hier aus urheberrechtlichen Gründen lieber nicht einbinden.

Seite der NOAA mit GIS-Material zur Katastrophe – Coastal Ecosystem Maps

NOAA – weiteres Kartenmatieral mit Vorhersagen/Prognosen etc.

Beitragsnavigation