Enjans Blog

Kieler Kunterbuntes

Margot Käßmann bloggt

Margot Käßmann (Foto: Rolf K. Wegst; http://www.flickr.com/photos/rolf_wegst-88/sets/72157623280114066/with/4303521072/)

Margot Käßmann bloggt aus den USA (Foto: Rolf K. Wegst)

Heute möchte ich auf den Blog der ehemaligen Bischöfin und EKD-Ratspräsidentin Margot Käßmann hinweisen. Die befindet sich zur Zeit in den USA, wo sie als Gastdozentin an der Emory-Universität in Atlanta tätig ist. Am 02. September hat Frau Käßmann begonnen, ihre Erlebnisse und Erfahrungen in einem Blog via Evangelisch.de festzuhalten: „Notizen aus Übersee“ lautet der Blogtitel.

Für mich das „Must Read“ des Tages, zumal ich Frau Käßmann überaus sympathisch finde und sie für mich immer für eine moderne Frau, aber auch für eine modernisierte evangelische Kirche stand und steht. Anders ausgedrückt: Die Person Margot Käßmann hat mich wieder ein stückweit näher an den evangelischen Glauben herangebracht und in mir diverse Denkprozesse angeregt.

Frau Käßmann berichtet in ihrem Blogpost vom 2.9. von ihrem ersten Tag an der US-Uni und die entsprechenden Auffälligkeiten der amerikanischen Uni- und Fernsehkultur. Ich musste beim Lesen schmunzeln, als ich den Absatz über amerikanisch-christlich-religiöse  TV-Sendungen las, die im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ zuhauf auf die Zuschauer einprasseln. Selbst die TV-Werbung zielt auf abstruse Art und Weise voll auf die christliche Zielgruppe ab. Man darf hoffen, dass dieser Trend nicht auch nach Deutschland herüberschwappt. Hat mal jemand beim deutschen Sender „Bibel TV“ reingeschaut? Dieser ist bei mir in der Versenkung meines Receivers verschwunden – und das ist meiner Ansicht nach gut so. Ich wollte in diesem Blog ohnehin schon seit langer Zeit die kulturellen Unterschiede zwischen „Old Europe“ und den Vereinigten Staaten thematisch behandeln… Vielleicht komme ich bald dazu. Vorerst verweise ich an Frau Käßmanns lesenswerten Blog.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

2 Gedanken zu „Margot Käßmann bloggt

  1. Siegfried Gerber sagte am :

    Verehrte Frau Prof. Dr. Käßmann.
    Heute hörte ich einige Zitate -im Dld-Radio, von Tag zu Tag, Aus Religion+++.
    Zitat: Wurden Sie schon einmal in ein Wohnzimmer von Deutschen eingeladen?
    Meine Frage: Wurden Sie,Frau Käßmann,schon einmal von Muslimen = bes. von Tyrken zum Essen in deren Wohnzimmer eingeladen???? – Ich schon = in Kenya.
    Bitte bleiben Sie realistisch!!! Sie waren in Israel! Haben Sie mit Orthodoxen
    Juden in derem Wohnzimmer gegessen??? Waren Sie anschließend auf deren
    Toilette?? Gleiches gilt für Muslime!! Ich schlief in der Agha Khan-Moschee
    in Nairobi! Ich hätte eine Muslimin heiraten können (sie wollte mich!) + ich war
    nicht abgeneigt. In ihrer Familie ging ich ein-und-aus! Ihr Bruder brachte eine
    Engländerin (= „Christin“) aus London mit. Die war „not amused“ nur mit der
    „strenggläubigen“ Mutter Umgang zu haben usw usw. Oder: Heiraten bei denen
    die Braut am 7.oder8. Tag erscheinen darf! + dann! ihren Ehemann , zum Er-
    stenmal!- sieht. Bitte halten Sie sich an die Regeln der Muslime HIER!! Danke.

  2. Fadir sagte am :

    Frau Käßmann wird kritisiert, weil sie ist den reaktionären CDU/CSU Typen vom Erscheinungsbild und der Keidung her zu jugendlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: