Enjans Blog

Kieler Kunterbuntes

Hitzefrust?!

Deutschland schwitzt… Kann es an der Hitze liegen, dass ich heute extremst stinkig bin? Wie sagt man so schön: Ich habe den Kaffee auf. Oberkante Unterlippe. „Holst mal schnell deine zwei nicht zugestellten Briefsendungen von der Hauptpost ab!“ dachte ich „und gehst danach schnell zu ALDI – Zutaten für den Kartoffelsalat kaufen.“.

1. Station Post: Die Sonne brennt. Kiel ist eine Baustelle. Geparkt werden kann nur noch im Hinterhof der Hauptpost (die mitten in der City liegt). Klasse. Parkplatzsuche! Frei nach Herbert Grönemeyer: Ich warte schon seit Stunden und dreh so meine Runden… Nach zehn Minuten Parkplatz gefunden. Rein in die Post: Riesenwarteschlange vor den Schaltern. „Prost Mahlzeit“ denke ich und krame meinen sauersten Gesichtsausdruck hervor. Hurra – nach gefühlten 30 Minuten bin ich an der Reihe. Postmitarbeiterin schaut auf eine meiner beiden Abholkarten: „Zustelversuch am 08.07.? Na, der Brief wird vieleicht noch da sein…“. BITTE??? Na sicher ist der noch da – die Lagerzeit beträgt immerhin 7 Tage! Heute ist der 14.7. – macht 6 Tage! Hallo?! Geht’s noch.. In mir fängt’s weiter an zu brodeln. Was ein dümmlicher Kommentar. Post-like. Geh‘ Mathe machen, Mädchen, und reg mich nicht auf. Das Beste war, dass ihr Kollege jede 10 Sekunden wild herumschrie: „Hier anstellen!!! Wir haben nur einen (!) Wartepunkt!!!“. Sehr intelligent, dass bei der Post ein rieseiges Schild im Raum steht, auf dem sinngemäß steht: „Bitte nutzen Sie auch den 2. Wartepunkt im hinteren Teil.“. Meine Empfehlung an den brüllenden Herren war, das Schild doch zu entfernen, dann könne er seine Stimme schonen und die maßlose Schreierei für den Abend mit seiner Frau aufheben. Er meinte angepestet und lapidar, dass man sich hier ja nicht um alles kümmern könne. Ah ja – ich habe es doch nur gut gemeint, der Herr. Püh…

Nächste Station: Der ALDI-Markt – bekannt durch den vorherrschenden extremen Asozialen- und Alkoholiker-Zulauf. Es stinkt schon auf dem Parkplatz nach Alkis und 10-Tage-nicht-gewaschen. Aber der Kartoffelsalat im WeightWatchers-Style verlangt nach seinen Zutaten. Sorry, aber ihr hättet spätestens jetzt ebenfalls die Nase voll gehabt. Kartoffeln, Paprika, Gurke, Äpfel, Bananen. Alles Standardsachen auf meiner Liste, oder täusche ich mich? Sollte kein Problem sein… Denkste! Jetzt weiß ich, wieso ich den Einkauf bei der Discounter-Konkurrenz präferiere. Ich fluche selten in Supermärkten, aber heute habe ich es getan („Scheissladen“). Die Obst- und Gemüsetheke war leergefegt. „Typisch ALDI“ denke ich kurz. Ach nee, ich vergaß: Es gab noch Fruchtfliegen im BigPack auf den verdorbenen Nektarienen, Äpfeln und braunen Bananen. Alter Falter. Wo wohn ich hier?! Früher in der DDR konnte es nicht schlimmer gewesen sein. Immerhin habe ich meine ALDI-Cola Zero bekommen… An der Kasse konnte ich mir allerdings nicht verkneifen, die Kassiererin darauf aufmerksam zu machen, dass die Obst- und Gemüseabteilung mal wieder einen Offenbarungseid abgäbe  und dass sie mich die nächsten 12 Monate erstmal nicht wiedersehen würde. Antwort: „Der Lieferwagen ist gerade gekommen und steht auf dem Hof… Wir räumen dann irgendwann am Nachmittag die Ware ein…“. Ahja… am Nachmittag.. irgendwann…  Bitte denkt an das Insektenspray für die Fruchtfliegen… Aber nun gut – kenne ich von DEM Aldi auch nicht anders. Bei ALDI ist es doch immer so: Man hat gefühlte zwanzig Artikel auf der Einkaufsliste stehen, bekommt aber nur 10 davon. Den Rest muss man notgedrungen teuer im Nicht-Discounter kaufen. ALDIs Sortiment ist schlecht, schlechter, am schlechtesten. Meine Hutschnur stand mir schon im 180 Grad Winkel hoch als es weiter gen Auto ging… Ich hatte zuvor eine ALDI-Plastiktüte für meine gerade erworbenen halb vergamnmelten Champignons, die zwei von Fruchtfliegen angefressenen Ananas, die Batterien und diverses anderes Zeugs, welches nicht auf der Einkaufsliste stand, erworben. Am Auto und kurz bevor ich den letzten Artikel eintüten wollte, macht es RATSCH… Tüte gerissen. Der Boden gepflastert mit dem ehemaligen Tüteninhalt. Meine Miene muss zu diesem Zeitpunkt sehr verfinstert ausgesehen haben… vielleicht auch hochrot. Wer weiß das schon – außer der Kassiererin, die leider meine Wut voll abbekommen hatte.

Oh ich vergaß diese dickliche, immerwährend quatschende Kundin… Ihr erstes Opfer war die Mitarbeiterin, die übelst zugetextet wurde. Jetzt wissen wir alle, dass die dicke Kundin 1,5%-Milch kauft, weil die andere 3,%-fette ihr zu fetthaltig ist – genauso wie das Aldi-Eis. „Wo haben sie Cabanossi? Und Sprühsahne…?“ Die Mitarbeterin muss gedacht haben „Und wo hab ich mein Tepptichmesser?!“. An der Kasse stand die redselige dicke Frau vor mir. Ich hatte mich kaum eingereiht prasselte ein verbaler Tornado auf mich ein: Ihr Sohn würde endlich aus dem „Hotel Mama“ ausziehen, sie würde sich bei der Hitze in den Keller verdrücken, wobei es dort immer so schrecklich stinken würde aufgrund von hochgepressten Grund- oder Abwässern… Sie würde zu nah an der Förde wohnen. Naja, wenn die so viel scheisst wie sie redet, verwundert mich der Gestank nicht. Nicht, dass ich mich an ihren an mich gerichteten Monolog beteiligt hätte… Ich konnte aber mir letztendlich hinsichtlich des Wohnungsauszugs ihres Sohnes nicht verkneifen, zu bemerken: „Ihr Sohn ist sicher heilfroh über seinen Auszug…“. Sie hat leider die Ironie nicht ganz erfasst…

Ich bin wirklich kein Choleriker.. Ehrlich nicht. Ich schwör’s euch. Ich bin die Ruhe selbst. Der Vormittag heute war „too much“ für mich. Dem Nervenzusammenbruch nahe. Meine Freundin schaut mich schon die ganze Zeit schräg von der Seite an, hört zum Glück ihr Hörbuch auf ihrem MP3-Player, so dass sie mich nicht fluchen hören kann. Besser ist das! Was jetzt? Na was wohl: Die restlichen Lebensmittel aus dem Auto holen, denn ich hatte bekanntlich keine Tragetasche (mehr) zum Hochschleppen. Außerdem habe ich vorgestern geschätzte 100 ml Energydrink („Relentless“) über meine Tastatur geschüttet, so dass meine „L“-Taste klebt und nicht mehr korrekt funzt. Media Markt – ich komme – aber wehe, da steht ein Schild: „Heute nur ein Wartepunkt!“…

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Ein Gedanke zu „Hitzefrust?!

  1. *lach* auch schön geschrieben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: