Enjans Blog

Kieler Kunterbuntes

Kreuzfahrer am Wochenende in Kiel

Woran merkt man, dass es Sommer wird? Antwort: Im Kieler Hafen sind fast täglich Kreuzfahrtschiffe zu Besuch. So auch am 29. Mai (Samstag). Zu Gast waren die MS Athena, Princess Daphne und „MeinSchiff“ der Firma TUI.

„MeinSchiff“ wurde im Jahr 1995 von der Meyer-Werft in meiner emsländischen Heimat für die Reederei „Celebrity Cruises“ gebaut und auf den Namen „Galaxy“ getauft. Die Baukosten betrugen 320 Millionen USD. Durch ein Joint-Venture mit der TUI übergab Celebrity Cruises das Schiff 1999 an den TUI Konzern. Es erfolgte ein Umbau und die Namensänderung in „MeinSchiff“. Die „MeinSchiff“ ist ca. 264 m lang, 32 m breit bei 77.000 BRZ. Am 29. Mai brach das Schiff zur Ostseekreuzfahrt „Schatzkammern der Ostsee“ auf (bis zum 8. Juni). Ziele sind u.a. Kiel, St. Petersburg, Riga, Talinn und Helsinki.

"Mein Schiff" im Kieler Port

"Mein Schiff" im Kieler Port

"MeinSchiff" Bug

"MeinSchiff" Bug

Die „Princess Daphne“ ist ein 162,4 m langes Drei-Sterne-Kreuzfahrtschiff, welches von einem Frachter (Port Sydney) zu einem Passagierschiff umgebaut wurde. Ein früherer Name des Schiffes war „Ocean Monarch“ („Hansa-Kreuzfahrten“). Die Namensänderung erfolgte nach dem Verkauf an die Reederei „World Cruises“ im Jahr 2009. Die „Daphne“ ist wie die „MeinSchiff“ auf Ostseetour.

"Princess Daphne"

"Princess Daphne"

"Princess Daphne" auf der Innenförde

"Princess Daphne" auf der Innenförde

Color Magic beim Auslaufen - daneben Daphne und MeinSchiff

Color Magic beim Auslaufen - daneben Daphne und MeinSchiff

Die 1946 gebaute „MS Athena“ hat eine recht bewegte Vergangenheit. Es ist das älteste im Dienst befindliche Transatlantikschiff, welches mehrfach umbenannt wurde (Stockholm, Völkerfreundschaft, Fridtjof Nansen, Surriento, Italia Prima). Als frühere „Stockholm“ kollidierte das Schiff vor New York City mit dem doppelt so großen Liner „Andrea Doria“. Die „Andrea Doria“ sank 11 Stunden später. Bei der Kollision in einer Nebelbank verstarben 46 Doria-Passagiere (von knapp 1.700) und 5 Passagiere der „Stockholm“. 1960 kaufte der DDR-Gewerkschaftsbund das Schiff, taufte es in „Völkerfreundschaft“ um und diente als Urlaubsschiff für regimetreue DDR-BürgerInnen. In den 80er Jahrenwurde das Schiff in Oslo zu einer Asylbewerberunterkunft umfunktioniert. Seit 2009 fährt die „MS Athena“ für Phoenix-Reisen.

"MS Athena"

"MS Athena"

Schiff ahoi!

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: