Enjans Blog

Kieler Kunterbuntes

Archiv für den Monat “Mai, 2010”

A new Schlagerstar is born… Manni Moonlight!!!

Meine lieben Blogleser. Soeben bin ich auf eine YouTube-Perle gestossen. Wer kennt „Manni Moonlight“? Ich sage dazu jetzt nichts, sondern lasse die Videos auf euch wirken, okay? Alter Falter… Ich plädiere dafür, dass Manni Moonlight beim Eurovision Contest 2011 in Deutschland für das Gastgeberland startet! VOTE!

Neues „Büro am Strand“-Album ist heute erschienen

Deutschland – aufgewacht! Heute ist das Release-Date des neuen „BaS„-Albums „Von der Askese zur Ekstase“ (kurz: VDAZE). Mein Tipp an euch alle: SOFORT KAUFEN – und das Vorgänger-Album „Hitsköppe“ gleich mit.

Für alle, denen „BaS“ noch kein Begriff ist, sei gesagt, dass die drei Jungs aus Kiel norddeutschen Sprechgesang/HipHop performen, angereichert mit einer guten Portion Humor in ihren Texten. Als Vorbilder dienen da laut eigenen Aussagen Gruppen wie „Fettes Brot,“, „Fanta 4“. der HipHop der 90er etc. Allerdings hat „BaS“ seinen ganz eigenen Stil gefunden (das sage ich jetzt mal!). Bevor ich mich hier um Kopf und Kragen rede, sage ich einfach mal: Reinhören! Hilft! Macht euch euer eigenes (Klang)Bild.

Erste Singleauskopplung ist „Liebe Musik“. Das dazugehörige Video seht ihr unten. Großartig vor allem der Schluss des Videos, als der Heissluftballon der Baumkrone in Timmendorf „Moinsen“ sagt. Man hört MC Winkel jammern… ich frage mich: Wieso hört man nichts vom Ballonkutscher? Das scheint mir ein ganz abgebrühter Bursche gewesen zu sein. Ich hoffe, dem Ballonfahrer wurde im Booklet der CD außerordentlich gedankt. Mann, mann, der arme Baum.

Zu den drei Protagonisten, die ihr zweites Album in Eigenproduktion gebastelt haben, sie gesagt: „BaS“ sind „Gürtel“ Güttges, MC Winkel und Jockel. The incredible MC Winkel gehört zudem zu Deutschlands erfolgreichsten Bloggern (whudat.de) und Klinkenputzern.

Related Links:
Homepage „Büro am Strand“
CD-Order und MP3-Download

whudat-Blogeintrag zu VDEZE
Albumvorstellung in Feronias Blog

„BaS“-Livetermine:
04.06: Schleswig-Holstein-Tag Rendsburg
11.06. Holstenköse Lübeck
22.06. Kieler Woche NDR-Bühne (!!!)
28.08. Chemnitz, Stadtfest

Allens kloor – unsere neue Schl.-Holstein-Hymne

Radio Schleswig-Holstein (R.SH) rief vor einiger Zeit seine Hörer dazu auf, ein Schleswig-Holstein-Lied zu kreiieren. Hier ist der Gewinnersong von „Kompliment“: „Allens kloar“. Mein Urteil: Gute-Laune-Song mit Ohrwurmcharakter. Downloadbar bei amazon, iTunes, musicload etc. Ein Muss auf euren iPods und MP3-Playern.

Leckerer Nudel-Auflauf asiatische Art

Hier mal eines meiner Lieblings-Aufläufe im asiatischen Style (fettarm).

– 250g Nudeln kochen
– 250g Geflügelfleisch anbraten und mit Sojasosse ablöschen
– 2-3 bunte Paprika, 200g frische Champignons und 150g Krabben andünsten und wiederum mit Sojasosse abschmecken.
– Restlichen Bratfond mit fettarmen Frischkäse (ca. 150g) und 125 ml Gemüsebrühe verrühren, mit Paprikapulver, Pfeffer und Salz (ggf. Sojasosse) würzen.
– Alles in eine Auflaufform geben, durchmischen oder schichten.
– Abschließend mit fettarmen geriebenen Käse bestreuen und ca. 25 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen.
– Fertig. Guten Appetit.

Paprika andünsten und Fleisch anbraten

Paprika andünsten und Fleisch anbraten

Fast fertig - der Käse fehlt noch

Fast fertig - der Käse fehlt noch

Nun ab in den Ofen

Nun ab in den Ofen

Es duftet... frisch aus dem Ofen.

Es duftet... frisch aus dem Ofen.

Bon Appétit

Bon Appétit

Ich werde noch bettelarm – Riss in der Frontscheibe (Update)

Ich rege mich soeben fürchterlich auf. Hintergrund ist ein Miniriss in meiner PKW-Frontscheibe verursacht durch einen Steinschlag. Bereits vor vier Monaten musste mir meine Frontscheibe komplett ausgetauscht werden. Nun ein neuerlicher Stein, der in die Scheibe geflogen ist. „Carglass“ weigert sich, den Riss „zuzuharzen“ (für mich kostenlos), da sich die Kerbe angeblich im Sichtfeld befindet. Die jeweiligen Lenkradseiten bilden die Abgrenzungen des Sichtfeldes zu den Seiten hin. Meine Macke liegt haargenau auf der Grenzlinie. Ich sehe vom Fahrersitz aus meine Motorhaube – von wegen Sichtfeld. Das ist es auch, was mich aufregt: Null Kulanz. Jetzt muss ich wieder einmal 150,- Euro berappen, um eine komplett neue Scheibe einbauen zu lassen.

Das nächste Mal wenn mir ein vorherfahrendes Fahrzeug einen Stein auf die Windschutzscheibe schleudert, gibt es Ärger… Super – Tag gelaufen. Bin ich Krösus oder heisse ich Rockefeller? Am liebsten würde ich den Miniriss bis zur nächsten HU da lasen, wo er ist. Zu spät – Freitag rollt das mobile Carglass-Kommando an und ich kann wenig später abermals meine Kreditkarte zücken. Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus die Steine schlagen ein…

[Update]: Die Lösung ist doch ganz einfach: Man rufe ein Konkurrenzunternehmen an und frage da nach, ob sie die Reparatur durchführen würden. Zwei von zwei Unternehmen bejahten meine Anfrage. Also Carglass-Termin abgesagt, Zeit und 150 Euro gespart. Ich bin ja durchaus ein verständnisvoller Typ und kann Sicherheitsbedenken nachvollziehen. Aber diese Geschichte war lächerlich. Der Riss so lang wie der Fingernägel meines kleinen Fingers, außerhalb meines Sichtfeldes gelegen. Dafür soll ich mir eine neue 700 Euro teure Scheibe einbauen lassen, damit Carglass mehr verdient? Nee, danke. Nichts gegen Carglass. Die machen ansonsten einen guten Job und ich werde da auch jederzeit wieder hingehen. Nur in diesem Fall halt mal nicht. Das war alles andere als kulant. Selbst Schuld.

Brunchfotos? Ging nicht…

Da hatte ich meiner lieben Bloglesergemeinde Fotos vom Mövenpickbrunch versprochen und dann muss ich zwei Tage später mit der „Hab keine gemacht“-Nummer rausrücken. Nun muss ich nach einer Entschuldigung suchen. Ihr seid alles auch nur Menschen, mit Lust und Trieben, genauer gesagt Huntertrieben. Was passiert mit uns, wenn wir ein üppiges Frühstücksbuffet sehen? Genau! Wir rennen hin, packen uns den Teller mit Rührei, Schinken und co. voll und denken „Scheiss‘ auf Vergiss die Fotos, ich will jetzt schaufeln mich an den kulinarischen Köstlichkeiten erquicken!“. Irgendwann ist aber selbst mein Magen voll und man widmet sich vernünftigeren Dingen wie z.B. den ausgedehnten Verdauungspaziergang an der Trave entlang und durch die hübsche Lübecker Innenstadt, wo letztes Wochenende zur Freude der weiblichen Beteiligten ein verkaufsoffener Sonntag statt fand. Wir Männer sind doch einfach zufrieden zu stellen oder? Man stellt uns Rührei, Schinken und 5 Brötchen auf den Tisch und die Welt ist wunderschön… Bei Frauchen ist das anders. Da wird erst gelacht, wenn sich die goldene Kreditkarte in ihren Händen befindet und das Bankkonto schon weit ins Rote gerutscht ist.

Ich will ja nicht so sein: Hier ist wenigstens ein Foto vom weltberühmten Lübecker Holstentor. Nein – ich war nicht besoffen und habe das iPhone schlief gehalten. Das Holstentor ist es, das dem Schiefen Turm von Pisa in Sachen Schieflage Konkurrenz macht.

Schönen Dienstag euch allen. Wird schon schiefgehen.

Holstentor Lübeck

Holstentor Lübeck

Kieler Kunst

Spontane, unfreiwillige Kunstaktion der hiesigen Anwohner letzte Woche auf dem Parkstreifen…Red is beautiful.

Red Art

Red Art

Der Mai ist gekommen… Mischmasch

Moiners! Liebe Leute, lange nicht mehr gebloggt. Wir haben es ja schon Mai, die Bäume schlagen aus und der letzte Blogentry datiert vom Februar. SKANDAL! In Hamburg und Berlin sind sie deswegen gestern, am 1. Mai, schon auf die Barrikaden gegangen, haben sich geschlagen und gezündelt, haben gebettelt: Enjan, hau‘ endlich wieder in die Tasten, mönsch! Ok, ok, ok, ich gebe mich geschlagen. Gibt aber an dieser Stelle (noch) nichts Blogbares. Ändert sich… Denn heute wird das zweiten Mal das der Brunch im Lübecker Mövenpick angetestet. Mmmmh – legger.

Definition Brunch: der Brunch, die Brunche (Plural): Ein Kofferwort, welches sich aus den beiden Wortsegmenten BReakfast (engl. Frühstück) und LUNCH (engl. Mittagessen) zusammensetzt. Laut Herrn Duden handelt es sich hierbei um ein ausgedehntes, reichhaltiges, das Mittagsessen ersetzende Frühstück. WJetzt habt ihr wieder was gelernt dank Enjans Blog. Die Bedeutung von „Kofferwort“ ergooglet ihr euch bitte selber. Die Firma dankt!

Zurück zum BRUNCH: Ja, Lübeck, Hansestadt, Holstentor – genau. Da steht fast direkt neben dem sagenumwobenen Holstentor dieses Mövenpick-Hotel, das einen der teuersten Brunche der Stadt anbietet. Aber wozu hat man Freunde, die einen (erneut) einladen?! Mal schauen, welche kulinarischen Köstlichkeiten von mir am Nachmittag dafür verantwortlich gemacht werden, dass ich mein WeightWatchers Pointslimit mächtig überzogen habe. Die Pasta in Gorgonzolasosse? Oder eher die vier Brötchen mit fettarmen Lachs? Who knows… Dazu könnten auch die Unmengen Latte Macchiato mit Vollfettmilch beitragen. Man lebt nur einmal, oder? Das heißt ja nicht, dass man auch nur einmal am Tag essen darf.

Erwähnte ich soeben Weightwatchers? Ähhhm ich habe nichts gesagt *düddeldüdidumm*. Sowas darf man nicht öffentlich machen. Erstens bleibt der Überraschungseffekt aus, wenn man Leute trifft, die man länger nicht gesehen hat („Boah ey – haste abgenommen oder was?!“. Zweitens führt es eine mentale Krise herbei, wenn man kläglich mit seinen Abnahmversuchen ein 241. Mal scheitert und alle sagen („War doch eh klar…“). Diese Bestätigung gönne ich niemandem – nicht mal mir selbst. Nun, liebe Leute, kommt aber das große ABER: Aber ich schaffe es diesmal. Ha! Und daher soll es auch kein Geheimnis sein. Ich habe die letzten Tage darüber nachgedacht, eventuell einen Abnehm-Vlog zu starten. Diesbezüglich muss ich mal schauen, ob sich so etwas sinnvoll realisieren lässt. Da fällt mir Trulyjess ein von YouTube. Eine sympathische Kanadierin, die erst mit WW abnahm und jetzt zum Fitnessguru mutiert. Reinschauen lohnt sich – zumal sie durchaus tageslichttauglich erscheint.

HSV Choreo Fulham

HSV Choreo Fulham

Anderes Thema. Gestern. HSV vs 1. FC Nürnberg. Deutschland hatte einen FCN-sieg erwartet und was war? Eine grottenschlechte Nürnberger Mannschaft spielte (spielte???) in Hamburg vor und wurde mit 4 Toren bei 0 Gegentoren ins Frankenland geschickt. Der HSV hatte keinerlei Mühe und Chancen im Dutzend. Dummerweise gewannen alle Nürnberg-Abstiegskonkurrenten, so dass man hier durchaus das Wort „Arschkarte“ aufgreifen kann. Mit sogenannten „Arschkarten“ kennen wir Hamburger uns aber bestens aus. Die Niederlage gegen Fulham und das Ausscheiden aus der Europa-League brennen noch immer im Herzen eines jeden HSV-Fans. Ich habe in den letzten Wochen kein gutes Haar an der Mannschaft gelassen. Für mich ist und bleibt es eine charakterlose Truppe. Da stimmt hinten und vorne nichts. Auftrag an die Vereinsführung: 50% des Kaders muss im Sommer ausgemistet werden, insofern das finanziell möglich ist. Hey Sunderland – noch Interesse an Guy Demel? Wir legen noch 1 Mio. drauf, wenn ihr ihn uns samt Versagerordens abnehmt. Echt jetzt… Kein Spaß. Ich will mich gar nicht weiter auslassen über einzelne Spieler. Eigentlich würden Elia, Rozehnal und Troche auch noch ihr Fett weg bekommen. Da ich mir aber den Tag nicht verhageln will, halte ich mich kurz. Gestern präsentierten die VIPs aus Loge 45 (oder so) einen Banner mit dem sinngemäßen Inhalt, dass sie ihrem HSV gute Besserung für die Saison 2010/11 wünschen würden. Dem schließe ich mich an und füge hinzu, dass ich Herrn Hoffmann endlich mal ein glücklicheres Händchen bei der Trainersuche wünsche. Hände weg von Lucien Favre bitte. Kommentator Michael Born erwähnte ihn gestern während der SKY-Übertragung.

Fulham hin oder her: Oben seht ihr noch ein Foto der Choreo vor dem Halbfinal-Rückspiel gegen die Londoner vom „Craven Cottage“. War das Beste am Abend.

Bis später. Genießt das erste Maiwochenende und beehrt mich bald wieder. Brunch! Ich werde Fotos liefern…

P.S.: Tschüss Bruno (Labbadia – unser Ex-HSV-Coach). Empfehlung für dich ganz persönlich: Ein Coaching in Sachen Mannschaftsführung. Besser ist das… Darmstadt, Fürth, Leverkusen, HSV,… Fußballer nennen das eine Negativserie. Wir wissen, dass du fachkompetent bist. Das alleine reicht aber nicht, um in einer Bundesliga zu bestehen – wie du es jetzt vielleicht selber endlich bemerkt haben solltest.

Beitragsnavigation