Enjans Blog

Kieler Kunterbuntes

Archiv für den Monat “Januar, 2010”

Guten Morgen, Katze

Ich sah die Digicam neben mir liegen, ich sah Kater Chester neben mir liegen… Knips :-). Der kleine verschlafene Chester gibt sich gerade seiner Morgenhygiene hin und ich war so gemein, dass ich ihn fotografierenderweise dabei gestört habe… Ist er nicht süss?!

Es gibt am heutigen Tage keinen speziellen Grund für einen Blogpost… Daher werde ich mich auch kurz fassen. Gleich geht es zur Uni… Der Countdown läuft, das Wintersemester nähert sich unweigerlich seinem Ende. An alle HSV-Fans: Nicht vergessen – heute 20:30 Uhr Anpfiff zum Spiel gegen die Wölfe. Wolfsburg mit neuem Trainer Köstner. Ein Trainerwechsel, der aus Sicht des HSV zu einem ungünstigen Zeitpunkt kommt. Ich hätte gerne Vehs-Truppe verlieren sehen. Heute abend wird es ein Geduldsspielt gegen mauernde Wolfsburger werden. Schade, dass Ruud van Nistelrooy noch nicht fit ist. Wir gewinnen trotzdem 2:0. Tore: Petric und Berg.

In Hamburg streiken die Busse… Sehr passend, wenn jeweils in der Fußball-Arena und in der Colina Veranstaltungen stattfinden. Parkplatzchaos vorprogrammiert, da viele Hamburger auf Anreise per ÖPNV verzichten werden. Danke HVV.

Netter Zeitvertreib: Postcrossing.com

Vor einiger Zeit, genauer gesagt gestern, bin ich auf eine Seite aufmerksam gemacht worden, die sich postcrossing.com nennt. Einige werden diese nette Internetcommunity (wenn ich Postcrossing als solche bezeichnen kann) bereits kennen und sogar aktiv daran teilnehmen. Es geht hier um den Austausch von Postkarten mit Postcrossing-Mitgliedern aus der ganzen Welt. Man registriert sich auf der Seite, füllt sein Profil aus und klickt auf „send a postcard“. Daraufhin erhält man eine zufällig ausgewählte Adresse eines anderen Mitglieds und kann/muss/sollte diesem nun eine Postkarte seiner Wahl zusenden. Im Gegnzug wird die eigene Adresse an ein anderes Postcrossing-Mitglied weitergegeben und man erhält idealierweise in den nächsten Tagen ebenfalls eine Postkarte. Man darf bis zu 5 Postkarten gleichzeitig im Umlauf (travelling) haben. Wenn der Empfänger die Postkarte erhält, regisitriert er den Eingang auf Postcrossing.com mithilfe der zuvor erstellen Post-ID, die auf jeder Karte zwecks Zuordnung vermerkt sein muss. Viele User fotografieren die erhaltenen und gesendten Postkarten, so dass sie in einer Galerie einsehbar und nachverfolgbar sind.

Die Adressen sind nicht öffentlich einsehbar, sondern werden nur dem „Sender“ zur Verfügung gestellt. Es ist aber auch möglich, einen direkten Postkartentausch zu veranlassen, sollten beide User damit einverstanden sein. Die Kontaktaufnahme erfolgt durch die Mitgliedersuche bzw. durch eine private Kommunikation mit dem integrierten Messagingsystem.

Schaut’s Euch einfach mal an. Ist kinderleicht und sehr verständlich. Nur solltet Ihr grundlegende Englischkenntnisse besitzen. Eine Postkarte in das europäische Ausland kostet zur Zeit 0,65 Euro, in andere Länder der Welt 1 Euro.

Mein Fazit: Ich bin zwar erst frisch dabei, aber das Projekt sounds like fun. Ich bin mal gespannt, wann ich meine erste Postkarte erhalte und woher sie stammt. Die ersten meiner fünf Karten liegen bei mir abschickbereit auf meinem Schreibtisch. Sie gehen nach Japan, China, Finnland, Moskau und in die USA (Maryland).

Bundesliga 18. Spieltag – Review

Da habe ich es am Samstag doch noch geschafft, dem Rückrundenstart meines HSV beizuwohnen, obwohl es aufgrund anderer familiärer terminlicher Verpflichtungen erst mau aussah. Irgendwie habe ich es dann doch gedeichselt und meine Serie hält: Seit x-Jahren kein Heimspiel mehr verpasst.

2:0 haben die Hamburger gegen die schwachen Freiburger gewonnen. Leider konnte man an diesem Spieltag keinen Boden gutmachen (außer zum Erzrivalen Bremen), da alle oben stehenden Mannschaften ebenfalls 3 Punkte einfuhren. Diese Rückrunde werden die Karten insbesondere was den Abstiegskampf anbetrifft neu durchgemischt. Hertha setzt zur Aufholjadg an, Stuttgart peilt das gesicherte Tabellenmittelfeld an, Hannover schliddert weiter hilflos in die Krise, Bochum trumpft auf, Nürnberg vergibt unnötigerweise einen Punkt auf Schalke und Freiburg muss einsehen, dass Schönspielerei kein Garant für den Klassenerhalt ist. Daher lautet mein Absteigertipp: Hertha schafft den Relegationsplatz, Nürnberg und Hannover steigen ab. Schade: Ein Nordderby weniger gegen unsere Freunde aus der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Bei Magaths Schalkern weiss ich nie so recht, ob ich lachen oder weinen soll. Zumindest werden die Schalker am Ende weinen: Es wird nicht für die Meisterscahft reichen. Dazu spielen sie nicht gut genug. Bayern muss man definitiv auf der Rechnung haben und die Leverkusener erst recht. Letztere erwecken einen souveränen Eindruck. Was wird aus dem HSV? Vermutlich muss man sich mit Platz 4 oder 5 anfreunden. Dabei möchte ich nicht wissen, was los gewesen wäre, hätten wir das große Verletzungspech nicht gehabt. Wir wären wohl Spitzenreiter der Liga und auf Meisterschaftskurs. Davon bin ich felsenfest überzeugt. Hätte, wäre, wenn und aber gibt es im Fußball nicht- daher ist Platz 5 meine Prognose.

Zurück zu den Freiburgern. Das Team hat teilweise ganz gefällig den Ball laufen lassen. Nur war die Offensive ein laues Lüftchen. Deswegen sagte ich auch, dass mit Schönspielerei derzeit nichts zu gewinnen ist. Jedenfalls dann nicht, wenn man keine Tore schiesst und außerdem fast jedes Heimspiel vergeigt. Freiburg wird sich aber retten können, da Hannover und Nürnberg noch schlechter spielen. Über den 1. FC Köln habe ich noch kein Wort verloren… Die holt das Team einen 2:0 Rückstand auf und bekommt in der 90. Minute den 3:2-Todesstoß. Oh mann… Das muss man erstmal verkraften. Kölle wird sich dank des 12. Manns (Publikum) über die Saison retten.

Gespannt bin ich auf das Spiel der Hamburger in Dortmund kommendes Wochenende. Das wird ein heisser Tanz. Ich vertraue aber auf die Auswärtsstärke der Rothosen und lage mich auf ein 2:2 fest. 1 Punkte ist jedoch insgesamt für beide Mannschaften zu wenig, um oben dran zu bleiben. Positiv: Schalke und Leverkusen müssen auswärts ran. Da geht was.

Winkel – Kiel will deinen iMac!

Joa – Kollege MC Winkel verlost gerade einen schicken imac. Ich armes Studentenhäschen muss da doch unbedingt mal mit von der Partie sein, oder? Here we go.

Gewinnspiel via MC Winkels Blog Whudat
TechDepot-Blog

Jetzt muss ich mich zu guter Letzt auch noch outen und euch meinen Arbeitsplatz zeigen… Weia… Aufgeräumt? Näää geht so… Würde mal sagen, dass es sich hierbei um einen klassischen studentischen Mainstream Arbeitsplatz handelt.

My Homeoffice

My Homeoffice

Enno braucht… Google-Spielchen

Bin soeben auf ein kleines, nettes, witziges Google-spielchen in Tills Blog aufmerksam geworden. Gebt „EuerVorname braucht“ bei Google ein – und lasst Euch überraschen, was ihr laut Google so alles braucht :-)- Hier mal meine ersten 10 Treffer:

Enno braucht…
– seinen klugen chreibtisch so dringend in der Schule.
– den Nervenkitzel
– Hilfe
– ’nen Camcorder
– bloß 1 Post zu setzen und schon schmeisst sich ihm ’n Groupie annen Hals
– beim Essen nicht zu schlucken
– Wenn man Enno braucht, ist er nie da
– einen kleinen Tritt
– einen Abwehrspieler
– Ruhe

Witzig! Camcorder? Joa – wäre ganz cool. Ruhe auch. Einen Abwehrspieler? Naja – wenn man bedenkt, dass Jerome Boateng vielleicht zu den Bayern wechseln wird… Aber auch wenn ich viel und gerne esse, schlucken muss ich schon noch und so viele Groupies habe ich nicht, oder?!. By the way: Alle Groupies mal per Mail melden :-).

Allen Bloglesern ein frohes neues Jahr!

Beitragsnavigation