Enjans Blog

Kieler Kunterbuntes

Luxusinternat

Ich hatte vor einiger Zeit einen Artikel über „Das Luxusinternat“ verfasst – ausgestrahlt auf RTL. Allem Anschein nach gefällt die negative Kritik einigen Schülern dieser Schule nicht. Daher frage ich mich: Wenn die RTL Reportage überzogen gewesen sein soll und alles nicht so ist, wie es rüberkam, wieso erteilt man RTL überhaupt eine Drehgenehmigung? Es war doch klar, dass ein reißerischer Bericht entstehen würde. Nicht wegzulügen sind aber die vielen überheblichen Statements der Eltern bzw. auch einiger Schüler. Ob diese Leute an der Schule eine Minderheit sind, vermag ich an dieser Stelle nicht zu beurteilen. Anstatt sich über negative Publikumsresonanz aufzuregen, sollte man mit der Kritik an die produzierende Firma herantreten, die u.U. ihrer gesellschaftlichen Verantwortung nicht nachgekommen ist und so eine polemische (?) Reportage gesendet hat. In der heutigen, wirtschaftlich unsicheren Zeit reagieren viele Menschen empört auf zur Schau gestellten Reichtum und Arroganz. Das sollte RTL bedenken, aber auch alle Schüler und Schülerinnen der betroffenen Schule, die ich mitunter zu Unrecht vorverurteilt fühlen. Klar ist: Viele SchülerInnen der Schule werden lieb und nett sein. Keine Frage. Nur werden diese SuS leider zu keiner Zeit im Bericht gezeigt oder gar erwähnt. Also liebe Schülerinnen und Schüler, Lehrer, Schulleiter und Eltern aus/in Neubeuern: Wer sich ein RTL-Kamerateam ins Haus holt, muss mit saftiger und ggf. auch unberechtigter Kritik rechnen und leben. Alleine der Titel „Luxusinternat“ ist polemisch genug gewählt. Wer sich zudem noch arrogant und überheblich im TV äußert und vermeintlichen monetären Reichtum heraushängen lässt, hat es auch nicht anders verdient. Ich befürchte, dass es die betreffenden Schüler und Schülerinnen an eurer Schule jetzt schwer genug haben werden… Oder wird denen auf die Schulter geklopft: „Gut gemacht!“?

Aus meiner Sicht ist es weniger der Neid der Gesellschaft, der zu Unverständnis und zu negativen Äußerungen führt. Es ist das unsympathische, überhebliche Verhalten und Wesen vieler der gezeigten Akteure. Klar ist aber auch, dass an der Schule ein gewisse Elite herangezüchtet wird, die mit erheblichen Vorteilen in die Berufswelt startet. Nicht weil sie schlauer sind als andere Kinder, sondern weil sie bereits einer Gesellschaftsschicht angehörig sind, wo genügend Connections und „Vitamin B“ vorhanden ist, die Kinder erfolgreich in das Berufsleben zu vermitteln. Die Mehrklassengesellschaft ist unbestritten, in einer Demokratie und im Kapitalismus aber auch „normal“. Die Bildungspolitik bemüht sich seit Jahren um mehr Chancengleichheit, um eine Reduzierung der „gesellschaftlichen Schere“. Meiner Meinung nach braucht unser Land auch einige „Eliteschulen“. Leider ist ein Besuch dieser „Eliteschulen“ heutzutage oftmals vom finanziellen und gesellschaftlichen Status eines Schülers abhängig. Dahingehend erstreckt sich auch meine Kritik. Das „Luxusinternat“ steht hier aber nur symbolisch für bildungspolitische Ungerechtigkeiten. Desweiteren möchte ich noch bemerken, dass den Schülern und Schülerinnen aus den entsprechenden Familien auch nach Absolvierung staatlicher Schulen viele Wege offen stehen würden. Zudem sollte man aber auch nicht die Anerkennung vergessen: Von nichts kommt nämlich auch ein einem „Luxusinternat“ nichts. Ich sehe folglich folgende ursächliche Gründe für die auf die Schule hagelnde Kritik: Ein u.U. polemisch produzierter Bericht, Zurschaustellung von Luxus mit einhergehender verbaler Arroganz seitens der schulischen Akteure und eine Schulleitung, die ihrer Verantwortung nicht nachgekommen ist, Schule und Schüler vor den Folgen einer solchen Reportage zu schützen. Die unterrichtliche Qualität der Schule steht sicherlich außer Frage. Manch ein Lehrer (und Schüler) wäre glücklich, nur über ein Drittel der Ausstattung zu verfügen.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: