Enjans Blog

Kieler Kunterbuntes

Archiv für den Monat “August, 2008”

Guter Saisonstart für den HSV. Zidan zum BVB im Tausch mit Petric?

Ein Auftakt nach Maß: 2:2 in München! Weiterhin in der Bundesliga in der Allianz-Arena unbesiegt. Glückwunsch, HSV, zur tollen Leistung. Weiter so! Nach einem frühen, unverdienten 2:0 Rückstand zeigte der HSV eine tolle Moral und war dem Sieg nach 90 gespielten Minuten näher als der FC Bayern.

Viel heisser finde ich den scheinbar perfekten Wechsel von unserem glück- und motivationslosen Mo Zidan zu seinem Ziehpapa Klopp nach Dortmund – im Tausch mit Mladen Petric. ZDF und BILD berichten übereinstimmend. Das wäre doch der SUPERTAUSCH! Lusche Zisan weg aus Hamburg, dafuer kommt Olic‘ Sturmpartner aus der kroatischen Nationalmannschaft an die Elbe. Hey – DAS hat was!!! Man stelle ich einen Sturm aus Paolo, Mladen und Ivica vor *Zunge schnalz*. Aber nicht, dass Zidan unter Kloppo wieder aufdreht…

Mo Zidan

Steht vor einem Wechsel nach Dortmund: Mo Zidan

Ähnlichkeiten? BILD-Kommentar zu Kompany vom 14.8.08

  1. Komisch… heute BILD-Redakteur Schnittgerhans einen Kommentar zum Fall Kompany verfasst. Irgendwie ähneln sich drei Passagen aus meinem Blog und seinem Text inhaltlich sehr auffällig (wobei mein Text zuerst online war). Zu welchem Schluß komme ich? Herr Schnittgerhans und ich sind annähernd gleicher Meinung. So schrieb ich gestern:
    „… Wer es glaubt… Was erlauben Struuunz Kompany?! …“
    und
    „…In den letzten Tagen gingen Verkaufsgerüchte durch die Medienlandschaft. Ich warne aber davor, Kompany zu verkaufen. Der HSV ist derzeit nicht in der Position Spieler abgeben zu können. Im Gegenteil: Es muss eingekauft werden. Der Kader ist sehr schmal besetzt. Zudem hat man beim Pokalspiel in Ingolstadt gesehen, wie schwer sich die beiden Außenverteidiger Atouba und Demel getan haben…“

Schnittgerhans (Quelle: BILD Online-Ausgabe vom 14.08.2008 / http://www.bild.de/BILD/sport/fussball/bundesliga/vereine/hsv/2008/08/14/kommentar/von-juergen-schnitgerhans.html):
„„Was erlaube Kompany“ hätte Trapattoni da gebrüllt.“
und
„…Aber – kann sich der HSV das leisten? Wohl nicht. Der Kader ist zu klein, um auf einen eigentlich „gestandenen“ Profi verzichten zu können. Hamburg im Teufelskreis…“

Auch das Thema „Identifikation mit dem Verein“ wird angesprochen – bei beiden. Allerdings sind wir hier konträrer Meinung:

Ich: Bei mir hat Vince noch einen kleinen Stein im Brett, da ich weiss, dass er sich 100%ig mit dem Verein identifiziert und während seiner langen Verletzungsdauer zu jedem Auswärtsspiel mit dem Privat-PKW angereist ist. Das soll was heissen…“.

Schnittgerhans: „…Normalerweise gehört ein Typ wie Kompany, der sich offensichtlich „null“ mit dem HSV identifiziert, für ein halbes Jahr auf die Tribüne…“.

Ich gehe mal davon aus, dass Ähnlichkeiten rein zufällig sind und wir einfach nur gleicher Ansichten waren.

Vincent Kompany wieder zurück in Hamburg

Nach einigen Querelen ist Vincent Kompany wieder in Hamburg eingetroffen. Wenn auch mit Verspätung, da er angeblich seinen Pass im Hotel hat liegen lassen und deswegen einen Flieger später nehmen musste. Wer es glaubt… Was erlauben Struuunz Kompany?! Wie dem auch immer sei: Peking 2008 ist für Vince beendet. Der HSV benötigt seine Dienste. Die Rückkehr nach den ersten beiden Olympiaspielen des belgischen Teams war so oder so vertraglich als Kompromiss  zwischen Akteur und Verein vereinbart worden. Eine Unverschämtheit, dass Vince seinen Chinaaufenthalt eigenmächtig verlängern wollte, dann aber doch noch einen Rückzieher machte. Kompany ist ein brillianter Fussballer… wenn er will. Seit dem Tod seiner Mutter in der letzten Saison steht er aber neben sich. Für den HSV können die „Spielchen“ von Kompany nur eins bedeuten: Dem Spieler eine saftige Geldstrafe aufzuerlegen. Bei mir hat Vince noch einen kleinen Stein im Brett, da ich weiss, dass er sich 100%ig mit dem Verein identifiziert und während seiner langen Verletzungsdauer zu jedem Auswärtsspiel mit dem Privat-PKW angereist ist. Das soll was heissen… In den letzten Tagen gingen Verkaufsgerüchte durch die Medienlandschaft. Ich warne aber davor, Kompany zu verkaufen. Der HSV ist derzeit nicht in der Position Spieler abgeben zu können. Im Gegenteil: Es muss eingekauft werden. Der Kader ist sehr schmal besetzt. Zudem hat man beim Pokalspiel in Ingolstadt gesehen, wie schwer sich die beiden Außenverteidiger Atouba und Demel getan haben. Kompany ist ein Defensivallrounder und kannmindestens IV, AV und den 6er spielen. Ich erwarte spätestens Mitte der Hinrunde einen ganz starken Vincent Kompany.

Hier ein paar topaktuelle Trainingsbilder vom heutigen Vormittagstraining und der Beweis, dass Kompany pünktlich um 10 Uhr seinen Dienst beim HSV wieder aufgenommen hat. Morgen nach dem 12 Uhr Training ist Abreise zum Saisonauftakt nach München.

Vincent Kompany

Vincent KompanyKompany akrobatischIvica Olic spielt sich für Bayern warm

 

Nigel de Jong gibt alles

Nigel de Jong gibt alles (v.l.n.r.: Jarolim, Ben-Hatira, Boateng, de Jong, Zidan)

 

Ein nachdenklicher Kompany nach seiner Rückkehr aus China

Ein nachdenklicher Kompany nach seiner Rückkehr aus China

Leithammel Frank Rost

Frank Rost

Mit wem Dietmar Beiersdorfer da wohl gerade verhandelt... Kuyt? Riquelme?...

Dietmar Beiersdorfer während des Trainings - etwa bei Transferverhandlungen?

Piotr Trochowski

"Möchtegern-Regisseur" Piotr Trochowski

 Update: Nach seiner Rückkehr am heutigen Tag, hat Kompany nochmal kräftig verbal nachgelegt und mit seinen Äußerungen sein Unverständnis über die Rückholaktion bekräftigt. Manchmal wäre es besser, lieber keine Interviews zu geben. Jeder kann verstehen, dass Vincent heiss auf Olympia und enttäuscht ist. Aber es gab nunmal Abmachungen und der HSV hätte ihn auch gar nicht ziehen lassen müssen. Die Erlaubnis für zwei Olympia-Spiele beruhte da auf reiner Kulanz seitens des Vereins und Kompany hat nicht das geringste Recht herumzumosern. Er zeigt sich trotzig und bockig wie ein kleines Kind und findet es „schwach, wenn man immer und ständig auf einer Person herumhacken würde“. Er wäre in seinem belgischen Nationalstolz verletzt, sei immer „zu nett und zu sehr Gentleman“ und hätte „von allen Seiten niemals Verständnis erhalten“. Na dann, Vincent… Was hat Vince bitte in China geraucht? Langsam aber sicher verärgert er mich zunehmends. Ich kann nur hoffen, dass seitens der FIFA in vier Jahren zu Olympia in London im Vorfeld eindeutige Regelungen bezüglich der Abstellung von Olympiateilnehmern getroffen werden. Was bleibt abschliessend zu sagen? Ich würde Kompany nach den Äußerungen nicht mit nach München nehmen.

Bundesliga-Stöckchen

Ich werde an dieser Stelle mal ein Stöckchen aufgreifen ohne es aktiv erhalten zu haben. Diue Thematik ist aber auch viel zu interessant, um es nicht zu bloggen. Wer will, kann das Stöckchen aufnehmen und kopieren – bitte unter Angabe des Links, unter dem du das Stöckchen gefunden hast.

  1. Dein Verein ist:
    Na, der Hamburger SV (und natürlich „mein“ SV Meppen.
  2. Was ist das offizielle Saisonziel, sofern bekannt, für Deinen Verein?
    Es kann nur ein Ziel geben: Das internationale Geschäft – Platz 1 – 5. 
  3. Was soll Deiner Meinung nach Dein Verein in dieser Saison schaffen?
    Nach dem Abgang van der Vaarts schwer zu sagen. Oben mitspielen wäre klasse. Die Erwartungshaltung ist nach der recht positiv verlaufenden Vorbereitung hoch 3:0 gegen Juve, Emirates Cup Sieger). Ich persönlich rechne aber mit einem Mittelfeldplatz.
     
  4. Wen hätte Deine Mannschaft besser nicht nach der letzten Saison abgegeben?
    Sportlich betrachtet: van der Vaart. Objektiv und wirtschaftlich betrachtet: OK, dass vdv verkauft wurde.
  5. Wen hätte Deine Mannschaft besser nicht geholt?
    Der HSV hat Stand heute kaum neue Spieler für die A-Mannschaft verpflichtet. Aogo und Pitroipa aus Freiburg. Die beiden sind gute Einkäufe, insbesondere letzterer macht einen hervorragenden Eindruck.
  6. Wenn hätte Dein Verein besser abgegeben?
    Mo Zidan – aber weiss, wozu er nochmal gut ist… auch enn jetzt noch keiner dran glauben mag. 
  7. Wie wirst Du in dieser Saison Deinen Verein unterstützen?
    Die meisten Away-Matches werde ich mir auf Premiere ansehen. Ab und zu mal ein Trainingsbesuch und natürlich nehme ich jedes Spiel live in der Arena im Volkspark mit. Auswärts werde ich auf jeden Fall in Bremen und Hannover dabei sein, sonst u.U. in Schalke und/oder Dortmund.
  8. Wie findest Du die neuen Trikots Deines Vereins?
    Das UEFA-Cup Trikot ist „okay“, das Auswärtstrikot (schwarz-blau) finde ich klasse und werde mir es auch kaufen (Beflockung: Nummer 5 – Joris Mathijsen)
  9. Welcher Stürmer wird die Torjägerkanone holen?
    Poldi (ja – he is back!) oder Toni, wenn er von weiteren Verletzungen verschont bleibt. An Bayern führt kein Weg vorbei. Einen HSVer habe ich aus bekanntne Gründen nicht auf der Rechnung. Guerrero hätte noch das Potential, mit Abstrichen Olic.
  10. Welcher Trainer wird als erstes gefeuert?
    Magath kann sich als Wolfsburger Diktator ja nicht selber feuern… Ich tippe auf Frontzeck in Bielefeld oder Favre in Berlin.
  11. Welche Mannschaften (achtung) “sollten” absteigen?
    Cottbus (meine klare Nummer 1 – Antifussball)
    Berlin (ein ganz unsympathischer Verein ohne Seele und kompetentes Management)
    Wolfsburg, weil hier ein Werksclub einen auf „dicke Hose“ macht.
  12. Welche Mannschaften werden absteigen?
    Bochum, Cottbus, Arminia Bielefeld
  13. Wer wird Meister?
    Nicht Werder, nicht der HSV, nicht Bayern: Schalke ist mal dran 🙂
  14. Wie sehen dann also die ersten 4 Plätze der Abschlusstabelle 2008 aus?
    Im Ernst jetzt: Schalke, Bayern, Dortmund, Wolfsburg – surprise, surprise
  15. Wenn Du nicht im Stadion bist, wo wirst Du die Spiele verfolgen?
    Premiere im heimischen Wohnzimmer auf unserem LCD-Monster-TV
  16. Wie sehr vermisst Du den Fussball auf einer Skala von 1 bis 10, wenn 1 das niedrigste Begehren ist?
    7
  17. Wird es eine spannende Saison?
    Das kann man nur hoffen. Bayern wird keinen Alleingang hinlegen. Es werden wie immer gesetzte Mannschaften in den Abstiegsstrudel geraten und oben wird sich mindestens ein Überraschungsteam festsetzen. Ich habe die Dortmunder wieder auf der Rechnung, Schalke mit Fred Rutten ebenfalls, aber auch die Retortenteams WOB und Hoffenheim. Leverkusen wird auch gut mitmischen. Den HSV erwarte ich, wie erwähnt, im Mittelfeld der Tabelle jenseits von gut und böse.

TrekStor i.Beat organix – MP3-Player – HOT

Ich habe mir letzte Woche – neben meinem TrekStor vibez – einen zweiten MP3 Player zugelegt, den ich euch ans Herz legen kann. Es handelt sich hier um den TrekStor i.Beat organix – nicht nur klangmäßig wohl seit Monaten das Beste auf dem Markt. Sennheiser Ohrhörer, WMA DRM fähig, Resumefunktin, OLED (organisches Display), usw. Der organix wird gerade recht günstig angeboten, z.B. bei amazon.de (auch in anderen Farben). 29,97 Euro ist das aktuelle Preis für die 1 GB Variante ohne Radio. Wer also auf Videoabspielfunktion verzichten kann, dem sei das Gerät wärmstens empfohlen. Es muß nicht immer ein iPod sein…

TrekStor i.Beat organix

TrekStor i.Beat organix

Starbucks kommt…

Wir Kieler werden bald ein Feeling erleben, das ich bislang nur aus Berlin kenne und weswegen Berlin für uns auch immer eine Reise wert war: Das Starbucks-Feeling. Starbucks eröffnet Ende des Monats eine Filiale mitten im Herzen Kiels zwischen Holstenstraße und Bootshafen (Mitarbeiter werden bereits gesucht und eingestellt). Bislang war die allseits beliebte CampusSuite DER Magnet in der Gegend. Woohoo! Das ist doch mal eine Meldung wert. Ob dadurch die Kieler City (wir Geographen sagen auch gerne CBD – Central Business District) aufgewertet wird? Wir werden sehen… Viele Ein-Euro- und Ramschläden sowie Einkaufscenter auf der „grünen Wiese“ machen der City zu schaffen und lassen immer mehr Kieler Bürger fernbleiben. So ist es auch kein Wunder, wenn ich behaupte, in den letzten 3 Jahren öfter bei Starbucks in Berlin gewesen zu sein als in der Kieler Innenstadt. Beweisfoto unten. Prost! Oder sollte ich lieber „Cheers“ sagen passend zur fortschreitenden Amerikanisierung?!

Starbucks Berlin

Starbucks Berlin

David Jarolim neuer HSV Kapitän

Der HSV hat einen neuen Kapitän: David „Jaro“ Jarolim übernimmt die Binde von Rafa von der Vaart. Sein Stellvertreter ist mein Favorit und Lieblingsspieler Joris Mathijsen.

Eine gute Wahl wie ich finde. Jaro ist einer der dienstältesten HSVer, rackert, opfert sich auf und ist in der Lage, nicht nur auf dem Platz Zeichen zu setzen.

Jarolim

Jarolim

 

Mathijsen

Mathijsen

Passend…

Ohne weitere Worte…

Ohne Worte

Ohne Worte

In Hamburg sagt man tschüß…

Als Fussball- und bekennender HSV-Fan sowie Dauerkarteninhaber gab es in den letzten Tagen natürlich EIN vorherrschendes Thema: Der Wechsel Rafael van der Vaarts zu Real Madrid. Für mich keine Überraschung, sondern mit gesundem Menschenverstand bereits längerfristig absehbar.

Ich bin froh, dass das Theater nun ein Ende hat und der HSV ein paar Millionen mehr auf dem Konto, um endlich auf dem Transfermarkt tätig werden zu können. Wobei ich mich frage, wieso kein Geld für Neuverpflichtungen da ist/war, wo man Umsatzrekorde ohne Ende erzielt (Merchandising, Zuschauer etc.). Only Didi knows… Der Umbruch wäre so oder so gekommen. Wenn nicht dieses Jahr, dann nächstes. Jetzt haben „wir“ noch die Möglichkeit, Kapital aus dem Spieler zu schlagen. Daher nehme ich doch über 10 Mio. Euro Ablöse als mickrige, vertraglich festgeschriebene 1,5 Mio. kommende Saison. Zumal noch eine anteilige Transfererlössumme an Ajax Amsterdam fällig ist. Ich habe mir letzte Saison jedenfalls noch mein Trikot mit der Nummer 23 bedrucken lassen – als kleine Hommage an unseren Kapitän. Auch wenn viele Fans enttäuscht sind: Erst durch van der Vaart ist der große Erfolg der letzten drei Jahre ermöglicht worden. Die VDV-Verpflichtung hab 2005 das Startsignal zum Angriff auf Fussballeuropa, der ja auch weitestgehend gelungen ist. Zumindest aus meiner Sicht. Dem Spieler selber werde ich (abgesehen von der Valencia-Geschichte 2007) niemals einen Vorwurf machen. Er hat sich meist fair verhalten und hat alles gegeben. Es ist doch schließlich Traum eines jeden Fußballers, einmal für die „Königlichen“ zu spielen, oder? Wer kann es van der Verrat dem Spieler verübeln?!

Alles Gute in Madrid, Rafa! In Hamburg sagt man tschüß…

Im Folgenden ein paar Trainingsfotos von der „23“, die ich über die Jahre hinweg geschossen habe. Viel Spass.

Rafael van der Vaart

Rafael van der Vaart

Nun bin ich auch ein Blogga, ey! ;-)

So – es ist vollbracht. Ich habe mich erfolgreich bei WordPress angemeldet und muss mich hier nun erstmal zurecht finden. Ihr werdet in den nächsten Stunden oder Tagen von mir hören.

Nur so viel: Es ist ein angenehmer sonniger Tag, meine Freundin hat Urlaub, ich Semesterferien vorlesungsfreie Zeit… da werde ich die Stunden nicht vor dem Rechner verbringen. Zumal am Montag Deadline für eine Uni-Hausarbeit ist. Abgabe: 12 Uhr. Freiwillige vor..

Ich heisse euch alle herzlich willkommen. Ein paar grundlegende Infos zum Blogger selbst: Ich bin 32 Jahre alt, komme aus Kiel und studiere an der Uni Kiel, um sehr bald einmal Lehrer an einer Realschule zu werden.

Beitragsnavigation